Mittwoch, 25. Februar 2009

Krimi

Wie schreibt man ein gutes Buch?
Vor der Frage stehe ich momentan und habe noch nicht viel geschrieben. Einen Anfang habe ich schon. Doch wie schmückt man ein Buch aus. Schreibt man Texte lieber knapper mit vielen Ellipsen und somit viel Spannung, oder beschreibt man alles ordentlich und riskiert dabei, die Spannung wieder abzubauen.
Ich stehe mal wieder an einer Stelle, wo ich nicht weiß, was ich lassen sollte und was anders sein sollte.

Sollte man Rätsel machen und Worte dechiffrieren lassen? Macht man aus A=C und aus B=D?
Oder lässt man es einen simplen Überfall sein, mit dem alles begann?
Und wie geht es aus?
Wird noch jemand sterben? Oder vielleicht viele?

Daran muss ich noch arbeiten.

Gruß, Kaito.

Dienstag, 24. Februar 2009

Gesund und munter...

Doch Stress mit Windows Vista...

Hallo liebe Leser.

Einmal mehr berichte ich ein wenig aus meinem alltäglichem Leben.
Ich bin seit Samstag oder Sonntag wieder halbwegs gesund und konnte gestern auch mal wieder in den Kindergarten gehen. An diesen beiden Tagen feierten wir mit den Kindern Fasching und heute durfte ich sogar mal früher nach Hause gehen, weil wir schon um die Mittagszeit geschlossen haben.
Nun bin ich tatsächlich zu Hause angekommen und ärgere mich über Windows Vista. (Momentan nicht besonders, aber allgemein gesehen schon.)
Ich bin ja dabei ein Rollenspiel (RPG) mit dem RPG Maker VX zu kreieren. Nun habe ich das Programm aber ins Bockshorn geschickt und alle natürlichen Ressourcen ausgeschöpft (Mit anderen Worten: Der RPG Maker VX wird meinen Ansprüchen nicht gerecht.)
Wieso aber ärgere ich mich aber über Vista und nicht über den RPG Maker (von Enterbrain)?
Eine simple Antwort: Zwar ärgere ich mich über den RPG Maker VX, aber viel mehr noch über Vista, weil der gradezu perfekte Vorgänger (RPG Maker XP) auf Windows Vista nicht funktioniert. Ich habe zisch verschiedene Foren gelesen, in denen Lösungen des Problems besprochen werden (welche halbwegs für die 32bit Version von Vista funktionieren), keine aber bespricht die 64bit Version von Windows Vista.

Nun frage ich mich, über wen ich mich am meisten ärgern sollte:
Mich (weil ich die 64bit Version von Vista gekauft habe), Microsoft (bzw. Vista) oder über Enterbrain, weil die den RPG Maker VX so schlecht gemacht haben?

Bis ich eine zufriedenstellende Lösung gefunden habe, muss ich also auf den RPG Maker verzichten und schreibe ein wenig an einem Buch mit dem ich jetzt sofort anfange.

Liebe Grüße,
Kaito.

Dienstag, 17. Februar 2009

Magen-Darm...

Warum wird man eigentlich immer wieder krank?

Kennt ihr es, euch vom Arzt zu verabschieden mit den Worten "Auf Wiedersehen" und hofft darauf, dass das nächste Wiedersehen doch noch ein wenig dauert? Ihr geht einige Tage zur Arbeit und kommt in der darauffolgenden Woche wieder zum Arzt, der euch einfach nur noch verdutzt anschaut mit dem fragendem Blick "Wie? Du bist schon wieder krank?".

Seit ich nun im Zivildienst bin, werde ich immer wieder krank. Husten, Schnupfen, Streptokokken, Halsschmerzen, Mandelentzündung, Übelkeit, Bauchschmerzen, Magenkrämpfe und nun schon wieder eine Magen-Darm-Verstimmung.

Häufig klingt es eigentlich nicht verkehrt mal ein paar Tage im Bett zu liegen. Aber inzwischen war ich während meiner Zivildienstzeit so oft krank, dass ich praktisch jede bis jede zweite Woche beim Arzt war und ich nicht mehr weiß, was ich machen soll, wenn ich krank bin.
Mein Zivildienst dauert ohnehin nicht mehr sehr lange (bis April) und ich finde es wirklich schade, wenn ich dann wieder einmal nichts zu tun habe und wieder einmal mehr einige Tage verliere, in denen ich im Zivildienst Spaß haben könnte.

Anfangs war ja der Zivildienst doch eher stressig und wirklich eine pure Nervenbelastung, aber heute empfinde ich mich als akzeptierter und gerne gesehener Mitarbeiter und auch die Kinder freuen sich, wenn ich mal eine Gesundheitsphase habe. Eigentlich dachte ich bis heute, dass ich inzwischen jedem Infekt gefeit sein müsste. Nachdem ich anfangs wirklich einige Zeit nur erkrankt war und mich einigermassen an sämtliche Krankheiten gewöhnen konnte, dachte ich, dass ich es nun bis zum Ende des Zivildienstes schaffe gesund zu bleiben.

Nun, ich schaue mal, wie es nun noch weiter verläuft und hoffe darauf, dass ich doch noch irgendwann die absolute Krankheitsbarriere um mich herum aufbauen kann.

Gruß, Kaito.

Sonntag, 15. Februar 2009

Browsergames

Browsergames... manche ganz gemütlich und manche ätzen einfach nur...

Schönen guten Abend.

Ich spiele ja nun schon seit einigen Jahren Browsergames (also Spiele, die man über den Internetbrowser spielen kann)...
Aktuell sind das bei mir:
  • Animegame
  • Legend of the Green Dragon
  • Ogame
  • Aquasim
Beim Animegame geht es darum, Charaktere aus Dragonball und One Piece zu trainieren und die stärksten Charaktere heranzuzüchten, die es in dem Game gibt. Ansich sehr einseitig, macht aber meistens dennoch viel Spaß.

Bei Legend of the Green Dragon geht es darum einen Helden zu trainieren, bis er im Kampf gegen den gefürchteten Grünen Drachen bestehen kann und so die Menschheit retten kann. Auch wirklich sehr monoton, aber nach inzwischen 2 Jahren Spielzeit kann ich sagen, dass es trotzdem immer wieder Spaß macht (zumal es nach einigen gemachten Drachenkills meistens unbekannte und versteckte Extras gibt, die für euch freigeschaltet werden.

Bei Ogame geht es darum ein möglichst großes Weltallimperium zu erschaffen und zu beherrschen. Ist meistens sehr nett und liebevoll gestaltet. Wird kaum langweilig, aber leider gibt es immer viele Freaks, die es für nötig halten Anfänger zu attackieren und so zurückzuwerfen.

Aquasim ist eine Aquariumsimulation. Grafisch sehr schön gestaltet. Die Fische sind leichter zu halten als ein echtes Aquarium, also wirklich sehr schön gemacht.

Das war es für heute.

Gruß, Kaito.

Donnerstag, 12. Februar 2009

Summer Breeze

Mal wieder ein paar Photos...

Ich bin ja einer, der gerne mal Metal hört... und 2007 waren 2 Kumpels von mir und ich auf einem Metalfestival. In diesem Fall dem Summer Breeze.

Es war wirklich sehr schön, hat viel Spaß gemacht und wir haben viele Bands gesehen, wie:
  • Oomph!
  • Tanzwut
  • Disillusion
  • Amon Amarth
  • Die apokalyptischen Reiter
  • Hevein
  • Eisbrecher
  • und, und und...

Ich konnte viele Autogramme abstauben und mal schauen... vielleicht komme ich ja bald wieder mal nach Dinkelsbühl zum Feiern und Headbangen.

Gruß, Markus.












Mittwoch, 11. Februar 2009

Ein paar Photos




Photos sind ja eines meiner Hobbies

und so kommt es erneut, dass ich wieder einmal ein paar Photos hier veröffentliche.

Gruß, Kaito.


Drucker-Dilemma - Teil 2

Kleine Ergänzung zu neulich

Hallo,

neulich berichtete ich von dem schönen, funktioniellen Laserjet 6L, welchen ich leider aufgrund nicht vorhandenem LPT-Eingang am PC nicht bei mir nutze konnte. So wurde ich leider genötigt, mal wieder selbst in die Tasche zu greifen und habe mir einen Canon Pixma MP610 erstehen können. Nachteile sind leider: Teuer, teuer und noch mal teuer. Von Vorteil sind aber der Scanner/Kopierer, Fotodruck, Funktionalität, Farbdruck....

Fragt sich was besser gewesen wäre.... Leider konnte ich den anderen Drucker nicht ausprobieren.

Gruß, Kaito.

Adsense....

Es funktioniert ja wirklich

Hallo,

als ich auf die Idee gekommen bin, den iBlog zu erstellen, wollte ich hierfür auch ein Google-Adsense-Konto nutzen. Leider konnte ich mich aufgrund der nicht mehr vorhandenen Emailadresse und dem vergessenem Passwort nicht mehr anmelden. Das barg für mich zwei Probleme:
1. Geld futsch.
2. Ein neues Konto musste her.

Bei der Konto-Erstellung gab es allerdings nun das Problem, dass mein altes Konto die selbe Adresse nutzte (was auch durchaus logisch war). Mit einigen Tagen Bearbeitungszeit konnte das Konto gelöscht werden und es wurde mir zugesprochen, dass ich den Geldbetrag auf dem Konto noch erhalte.
Inzwischen hatte ich das völlig vergessen und heute freute ich mich über einen Geldbetrag über 25€ auf meinem Konto, mit dem ich gar nicht mehr gerechnet habe.

Ihr seht:
Adsense funktioniert wirklich.

Ich empfehle jedem Blogspotter, Adsense in eueren Blog einzubeziehen. Es kostet euch nichts und ihr habt nicht zu verlieren. Im Gegenteil. Und die Einbindung in den Blog ist wirklich kinderleicht.

Gruß, Kaito.

Uni

und so weiter...

Hi,

es ist doch irgendwie schwer zu glauben.
Aber mit der Uni-Anmeldung hat plötzlich Schlag auf Schlag alles funktioniert.
Ein paar Anrufe, ein Fax und siehe da: Das Problem mit dem Verwendungszweck war geklärt...

Kurz darauf erhalte ich von der Universität einen Bescheid, dass ich die Studentenkarte "Goethe-Card schon abholen kann.
Am selben Nachmittag hat mich meine Mutter noch zum Campus gefahren und ich konnte am Service-Point glücklich meinen Studentenausweis in Empfang nehmen.

Wirklich reibungslos hat auch die Genehmigung der Nebentätigkeit von Seiten der Zivildienstbehörde her funktioniert. Ein sehr freundlicher Beamter hat zügig mir die Nebentätigkeit genehmigt und so bin ich wirklich ab April Student.

Es wird eine harte Zeit, aber es freut mich sehr, dass ich das nun machen kann.

Gruß, Kaito.