Montag, 29. November 2010

Nachruf: Leslie Nielsen

Gestern am 28. November 2010 ist Leslie Nielsen an dem Folgen einer Lungenentzündung in einem Krankenhaus in Fort  Lauderdale verstorben. Tätig war er in vielen Jahren seines Lebens als Schauspieler, bekannt ist er vorallem für die Rolle als Frank Drebin (Die Nackte Kanone). Mit 84 Jahren (geb. 11. Februar 1926) hinterlässt er seine Frau und 2 Töchter.
In Toronto studierte er an der Academy of Radio Arts, wechselte später zum Neighborhood Playhouse in New York.
1956  gab er sein Kinofilmdebüt mit dem Film "König der Vagabunden". Anschließend wurde er für einen weiteren Spielfilm gecastet ("Alarm im Weltall") und von Metro-Goldwyn-Meyer für mehrere Filme verpflichtet.
Im Laufe der nächsten Jahre war er Darsteller in einigen weiteren Filmen (darunter auch einige Komödien) bis er 1988 mit der Hauptrolle Frank Drebin in der "Nackten Kanone" Geschichte schrieb. Es folgten 2 weitere Filme der Reihe (1991 und 1994) und bis heute sind seine Squetche der Filme unvergessen.

"Zigarette?" - "Ja, ich weiß"

Es folgten weitere Komödien, in den 2000ern spielte er in weiteren Komödien (hauptsächlich Parodien) mit wie "Scary Movie 3" und "Scary Movie 4" in denen er einen amerikanischen Präsidenten parodierte.

Seit 1988 sprach Horst Schön seine Synchronstimme.
Ich persönlich bedauere das Ableben von Leslie Nielsen sehr, da er eine wahrlich wichtige Größe für viele Komödien des letzten Jahrhunderts war. Der Tod kam überaus überraschend und mit 84 Jahren auch viel zu früh.

Möge er in Frieden ruhen.