Mittwoch, 30. Juni 2010

Dektektiv Conan - Der nachtschwarze Jäger


Story

Der Film 'Detektiv Conan - Der nachtschwarze Jäger' beginnt mit einem Szenario, bei welchem die 'Männer in Schwarz' (Gin und Vodka) in die Detektei Mori einbrechen und Conan bedrohen. Sie sagen, dass Sie seine Identität kennen und sie werden zuerst diejenigen töten, die Shinichi so liebt. Ran kommt die Treppen herunter und öffnet die Tür in die Detektei. Sie blickt geradewegs in den Lauf von Gins Pistole. Doch dies passiert nicht wirklich...

Wirklich beginnt der Film im Beika Park, in dem die Kinder mit dem Professor spazieren gehen und einen Käfer entdecken, dessen Flügel mit Tesafilm zusammengeklebt sind. Währendessen stirbt auf einer Autostraße; vorher konnte er noch realisieren, dass seine Bremsen nicht mehr funktionierten. Nach dem Unfall konnte er lediglich noch die Worte 'tanabata kyou' von sich geben.

Im Verlauf der Story taucht immer wieder die 'Schwarze Organisation' auf. Diese hat einen neuen Killer engagiert, welcher den Codenamen 'Irish' trägt. Vermouth, Gin, Vodka, Irish und ein Serienmörder machen Conan und seinen Freunden zu schaffen.


Optik

Von der Optik des Filmes bin ich erneut sehr überzeugt. Der Film ist in dem Format 16:9 aufgenommen, erscheint somit auf den meisten Fernsehern im Vollformat. Die Farben sind äußerst brillant, die Bildschärfe und die Bildtiefe sind kaum zu übertreffen.

Auch hier soll wieder erwähnt sein, dass die auftauchenden 3D-Animationen den Fan der Serie sehr erfreuen dürften und erneut zeigen, wie viel Mühe sich die Japaner bei der Erstellung des Filmes gegeben haben.


Ton

Zum Ton möchte ich nicht viele Worte verlieren, denn auch hier haben die Japaner beste Arbeit geleistet. Der Ton ist wie in den anderen 'Detektiv Conan-Filmen' in Digital 2.0 auf der DVD (Sprachen: Deutsch + Japanisch) vorhanden (dazu nach Wunsch Untertitel).

Die Synchronsprecher haben wie üblich eine sehr gute Arbeit geleistet. Die Synchronsprecher haben aus anderen Filmen und Serien schon einige Erfahrungen und auch wenn es hin und wieder Sprecherwechsel gab, wurde von allen eine überzeugende Arbeit geleistet. Die Musikauswahl geht wie bei 'Detektiv Conan'-Filmen üblich von klassischer Musik, bis zu Jazz. Dieses Mal ist auch ein wenig rockigere Musik vorhanden, die den Film passend untermalt.


Fazit

Der Film ist vom Anfang an spannend. Diese Spannung wird direkt in der ersten Szene aufgebaut und hält aufgrund der Ungewissheit, über das was kommt an. Der Ton ist erstklassig und ebenso die Optik des Filmes. Ich als kleiner Fan von Kaito Kuroba alias KaitoKid habe diesen natürlich etwas vermisst, aber andererseits konnte man mit einem 2-stündigem Film, in dem die Organisation wieder eine Rolle spielt, absolut meine Erwartungen erfüllen.

Wichtig für viele Fans der Serie und auch diejenigen, die Wert auf die Optik des Gelieferten legen, dürfte es sein, dass die Hülle des Filmes vollkommen frei von dem unschönen FSK-Logo ist. Der Verleger hat das FSK-Logo auf eine weitere Hülle gedruckt, in dem sich nur die DVD befindet und somit ist das Cover vollkommen frei von FSK-Logo und kann wieder bewundert werden.

Anbei liegt wie üblich ein mehrseitiges Booklet mit Informationen über die Hintergründe und Charaktere des Filmes.

Ton: 9 von 10 Punkten

Optik: 9 von 10 Punkten

Story: 10 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen